Wellenreiten auf einem Surfbrett ist eine tolle Angelegenheit – und funktioniert nicht nur auf dem Meer, sondern auch auf Flüssen. Bevor es jedoch soweit ist, muss jedoch zunächst einmal das richtige Board her!

Unterschiede der Surfbrett Shapes

Surfbretter eignen sich nicht nur zum Wellenreiten, sondern auch zum Wind- und Kitesurfen. Erste unterscheiden sich von den Wellenreit- und Kiteboards durch die zusätzlichen Fußschlaufen. Ansonsten zeichnen sie sich trotzdem durch einen sehr einheitlichen Grundaufbau aus. Wesentliche Elemente sind hierbei…

  • Nose,
  • Bottom (Unterseite),
  • Deck (Oberseite mit Standfläche)
  • Tail,
  • Finnen und
  • Rocker (Brettwölbung).

Welche Brettform (Shape) gewählt wird, hängt wiederum eng mit den Bedürfnissen der Sportler*innen zusammen. Womit wir auch schon bei der Frage wären…

Wellenreiten Surfenbrett

„Welches Surfboard passt zu mir?“

Longboard

  • ein echt schweres und großes Board mit meist nur einer Center-Finne
  • läuft sehr stabil geradeaus, weil es auf Anhieb mehrere Wellensektionen überbrücken kann
  • Handhabung und Technik sind recht anspruchsvoll, daher am besten für fortgeschrittene Surfer*innen geeignet

Shortboard

  • ebenfalls eher ein Fall für bereits bessere Surfer*innen
  • lässt sich gut mit einem Mini Malibu trainieren
  • Grundvoraussetzung: kräftiges Anpaddeln, weil es nicht so schnell angleitet – wer zu früh umsteigt, verpasst die Welle
  • geringes Volumen und spitze Nose sorgen für viel Speed und Spring-, Wende- und Tuberide-Möglichkeiten
Bestseller Nr. 1
Surfboard TORQ Epoxy TEC Thruster 5.10 shortboard
  • Surfboard TORQ Epoxy TEC Thruster
  • Lieferumfang Board ohne Finnen
  • Futures Finboxen
  • Maße: 5?10 x 19 1/2? x 2 3/8?
  • Volumen: 29.6 Liter

Letzte Aktualisierung am 6.12.2021 um 04:35 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mini Malibu und Malibu

  • abgerundete Nose, breite Rails und ein nicht zu schmales Tail ergeben viel Volumen, das leicht gepaddelt werden kannn und auch schwache Wellen erwischt
  • perfektes Anfänger-Board und als Surfbrett für Kinder, wenngleich nicht ganz so wendig
  • Malibu als mit 8 Fuß aufwärts größere Ausgabe etwas wendiger und daher toll für fortgeschrittene Anfänger, die bald auf andere Typen umsteigen wollen
Bestseller Nr. 1
TORQ Surfboard Epoxy TET 7.8 VP Funboard Classic Magic Mini Malibu
  • Das Volume Plus (VP oder V+) ist ein breiteres high Volume Board mit der Stabilität und Paddelfähigkeit eines längeren Boards in einem kompakten, drehfreudigen Shape.
  • Lieferumfang: Board mit 3 Finnen
  • Empfohlen für Körpergewicht: 65-130kg
  • Abmessungen: 7?8?? x 22 1/2?? x 3 3/16?? Volumen: 64 Liter, Futures Finenboxen
  • Die TET Technologie kombiniert superleichte EPS Kerne mit biaxialem Glasfasergewebe und hochwertigem Epoxy Harz, sowie einer Shield Skin Oberfläche

Letzte Aktualisierung am 6.12.2021 um 11:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Foilboard

  • auf den ersten Blick kein großer Unterschied zu den (Mini) Malibus, es handelt sich aber um ein Surfbrett mit langer Finne
  • sehr gut für wenig Wellengang geeignet, weil es einen sehr geringen Widerstand besitzt – gerade mit Swallow-Tail
  • werden oft auch als Stand Up Paddle oder Crossover Boards für das Kiten und Windsurfen eingesetzt

Letzte Aktualisierung am 6.12.2021 um 01:09 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fish

  • bietet eine spannende Mischung aus Gemütlichkeit und spektakulären
  • schnelles Angleiten, lässt sich gut paddeln und eignet sich vor allem für kleine Wellen
  • abgerundete Nose, Swallow Tail, Rocker sehr gering, insgesamt kurz, aber voluminöus
  • Ergebnis: ein schnelles und drehfreudiges Board, das sich für 2 bis 4 Finnen anbietet
Bestseller Nr. 1
TORQ Surfboard TET 7'2 Fish
  • Surfboard TORQ Epoxy TET Mod Fish
  • Lieferumfang: Board mit 3 Finnen
  • Futures Finenboxen
  • Abmessungen: 7?2?? x 22 1/2?? x 3?? Volume: 53 Liter
  • Die TET Technologie kombiniert superleichte EPS Kerne mit biaxialem Glasfasergewebe und hochwertigem Epoxy Harz, sowie einer Shield Skin Oberfläche

Letzte Aktualisierung am 6.12.2021 um 11:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Egg

  • genau wie der Fish ein Hybrid – Surfbrett
  • runde Nose, stabil, viel Volumen, sodass viele Wellen erreicht werden können
  • recht kurz, gleitet aber hervorragend
  • inzwischen recht wendig und bei fortgeschritteren Wellenreiter*innen sehr beliebt
Buster Surfboards komplett Surfbrett Set Surfboard 6’6 Egg Style für Surfer Aller Könnensstufen, Leash Beyond 7 ft, BOARDBAG FK Fun 6’7, SURF Wax Sticky Bumps Warm
  • BUSTER SURFBOARDS ist eine authentische „riders owned“ Brand aus München, unser Ziel ist das perfekte Material von Surfern für Surfer
  • SURF BOARD BUSTER 6’6 EGG STYLE M mit FCS M5 Thruster Finnen Set, die Spaßmaschine für Surfer aller Könnensstufen & unerreichter Klassiker für das Wellenreiten, gleichzeitig perfekt als erstes Brett für schnelle Fortschritte und für Aufsteiger, die schnell in die grüne Welle wollen
  • LEASH BEYOND 7FT EXPLORER, diese 7 Fuß Leash ist für Retro und Funshapes bei normalen Bedingungen oder Shortboards bei größeren Waves gedacht
  • BOARD BAG FK Fun 6’7, Tasche für den täglichen Gebrauch mit 5 mm Polsterung. Für alle Buster Surfboard Shapes von 6’2 bis 6’6
  • SURFWACHS Sticky Bumps, für den perfekten und ultimativen Surf Grip für die nächste Welle

Letzte Aktualisierung am 6.12.2021 um 00:54 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

… und hier noch einige Boards für andere Verwendungszwecke …

Riverboard

  • für Flüsse beziehungsweise für Action-Sport-Hallen konstruiert
  • für starken Wellendruck gedacht die Form erinnert an eine Mischung aus Fish- und Shortboard
  • kann individuell mit Finnen bestückt werden und hat mit Swallow-Tail eine extreme Beschleunigung für superschnelle Reaktionen auf die sich verändernden Wellen

Bodyboard

  • wird kniehend oder stehend genutzt
  • meist aufblasbar, also mit weicherer, aber auch leichter angreifbarer Oberfläche versehen
  • entsprechen Stand Up Paddle Boards, da sie mit Paddeln betrieben werden
  • gerne bei Yoga-Kursen verwendet

Das richtige Surfbrett für Anfänger

„Was kostet ein Surfbrett?“, ist eine der häufigsten Fragen, die sich im Internet in Bezug auf das Wellenreiten finden lassen. Tatsächlich können die Werte deutlich schwanken, in der Regel müssen bei neuen Surfboards aber zumindest 300 € für ein Anfänger-Board über die Ladentheke wandern, Fortgeschrittene müssen mit Preisen ab 500 € aufwärts rechnen.

Ein Surfbrett zum Üben kann man sich jedoch auch sehr häufig bei kompetenten Surfschulen ausleihen und damit seine ersten Versuche und Trockenübungen starten. Sollte sich dann herausstellen, dass man häufiger und intensiver surfen möchte, kann man immer noch über den Erwerb eines eigenen Boards nachdenken.

Wichtig ist auf jeden Fall, zunächst mit möglichst breiten, langen und dicken Brettern zu beginnen. Gerade Mini-Malibus mit ihrer runden Nose, dem hohen Auftrieb (und der damit verbundenen Stabilität) sowie dem hohen Volumen bieten sich perfekt dafür an, viele Wellen zu erwischen. Egal, ob Gleichgewichtstraining, Take-Offs oder leichte Turns – ein Mini-Malibu leistet einem gute Dienste, wenn es um kleine und mittelgroße Wellen geht.

Alternativ nutzen Surfer*innen, die bereits ein wenig Surferfahrung besitzen Malibus und größere Funboards. Wichtig ist auf jeden Fall, dass man sich zur Brettgrößen-Bestimmung zunächst einmal an die Formel „Körpergröße plus mind. 30 cm (je nach Gewicht auch mehr)“ hält.


Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Finnen bei Surfbrettern

Heute sind Finnen aus dem Surfbrett-Zubehör kaum noch wegzudenken, sorgen sie doch für viel Stabilität, eine bessere Manövrierfähigkeit und halten das Tail des Surfboards hinten.

Dabei kommen verschiedene Varianten zum Einsatz, aber egal, ob fest einlaminierte oder flexible Finnensysteme, bei denen Kästen dazu beitragen, dass die Finen leicht herausnehmbar sind und das Board besser zu transportieren ist … Eine Finne ist immer eine hilfreiche Angelegenheit beim Wellenreiten.

In Bezug auf die wechselbaren Finnen können…

  • Schraubvarianten (FCS I),
  • Klick-Modelle (FCS II sowie Futures) und
  • US-Boxen (geeignet für Single-Fins)

…unterschieden werden. Beim Tausch der Finnen von mehreren Boards bietet sich jedoch ein einheitliches System an. Darüber hinaus gibt es folgende Finnenanordnungen von 1 bis 5 Finnen:

  • Single Fin: Ein Surfbrett mit langer Center-Finne macht ein Longboard zu einem geschmeidigen Cruiser. Eine Körper- und Boardbeherrschung ist jedoch wichtig, weil man ansonsten ohne die Seitenfinnen zum Wegrutschen auf der Welle neigt.
Bestseller Nr. 1
Eisbach Riders SUP Longboard Single Finne US-Box - Stand Up Paddling Center Fin mit Finnenschraube - Hard- und Inflatable Boards (8,0'')
  • BUNDLE - Stand Up Paddling SUP Center Finne in 6.5'', 8.0'' oder 9.0" mit Finnenschraube
  • KOMPATIBEL - Passt zu jedem Stand Up Paddling (SUP) Board mit US Fin Box - egal ob Hard- oder Inflatableboard
  • MATERIAL - Hochwertige Materialien machen die Finnen langlebig und flexibel
  • NACHHALTIGKEIT - Alle unsere Produkte kommen in einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Verpackung
  • NATUR - Eisbach Riders ist stolzer Partner von 1% for the Planet und setzt sich für den Erhalt der Ozeane, Flüsse und Seen ein.

Letzte Aktualisierung am 6.12.2021 um 04:35 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • Twin Fin: Bei dieser Variante gibt es zwei große Seitenfinnen, aber keine Mittelfinne. Eine typische Ausführung an Fishboards, die sehr schnell werden können, in großen Wellen allerdings über etwas weniger Stabilität verfügen.
Bestseller Nr. 1
Eisbach Riders Surfboard Future Fiberglass Honeycomb Twin Fin Set mit Fin Key - Finnen Flossen für Surfbrett und SUP (Grey, Future)
  • BUNDLE - FCS oder Future Twin Fin Set mit Fin Key
  • KOMPATIBEL - Passt zu jedem Surfbrett mit FCS 1 Plugsystem - egal ob Bodyboard, Shortboard, Funboard, Windsurf- oder Kiteboard und ist somit ideal fürs Wellenreiten, Riversurfing oder Paddel-Boarding
  • MATERIAL - Besonders strapazierfähig and langlebig durch hochwertiges Fiberglass mit Honigwabenkern
  • NACHHALTIGKEIT - Alle unsere Produkte kommen in einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Verpackung
  • MUNICH - Junge Surf-Marke Eisbach Riders (ER) aus München welche sich auf Surfprodukte fürs Meer und Riversurfing spezialisiert hat

Letzte Aktualisierung am 6.12.2021 um 04:35 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • 2+1: Die größere Center-Finne und die zwei kleineren Seitenfinnen wirken ein wenig wie die folgende Thruster-Anordnung. Doch in der Wirkung entspricht der Effekt eher dem einer stabileren Single-Fin.
  • Thruster: Die beliebteste, weil eine extrem stabilisierende Anordnung – 3 Finnen (Center plus Seiten), die mit allen Wellengröße und Manövern zurechtkommt.
Bestseller Nr. 1
Eisbach Riders Surfboard Fin Set FCS Thruster schwarz mit Fin Key (Größe G5 Medium) - Finnen Flossen für Surfbrett und SUP (Schwarz)
  • BUNDLE - 3er Set mit Centerfinne und den beiden Seitenfinnen (rechts und links) mit Innenprofil in der Standardgröße G5/Medium ideal für ein Fahrergewicht von 65 bis 80 kg
  • KOMPATIBEL - Passt zu jedem Surfbrett mit FCS 1 Plugsystem - egal ob Bodyboard, Shortboard, Funboard, Windsurf- oder Kiteboard und ist somit ideal fürs Wellenreiten, Riversurfing oder Paddel-Boarding
  • MATERIAL - Hochwertige Materialien machen die Finnen langlebig und flexibel
  • NACHHALTIGKEIT - Alle unsere Produkte kommen in einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Verpackung
  • NATUR - Eisbach Riders ist stolzer Partner von 1% for the Planet und setzt sich für den Erhalt der Ozeane, Flüsse und Seen ein.

Letzte Aktualisierung am 6.12.2021 um 08:17 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • Quad: Vier Seitenfinnen, aber keine Centerfinne – das Quad ermöglicht bei lahmen Wellen ebenso viel Agilität wie bei starkem Seegang. Und das bei einer höheren Stabilität als bei der Twin-Variante.
Bestseller Nr. 1
Eisbach Riders Surfboard FCS Fiberglass Honeycomb Quad Fin Set mit Fin Key - Finnen Flossen für Surfbrett und SUP (Orange)
  • QUAD BUNDLE - 4er Set mit zwei Seitenfinnen in Medium und zwei kleineren symmetrischen hinteren Seitenfinnen ideal für ein Fahrergewicht von 65 bis 80 kg
  • KOMPATIBEL - Passt zu jedem Surfbrett mit FCS 1 Plugsystem - egal ob Bodyboard, Shortboard, Funboard, Windsurf- oder Kiteboard und ist somit ideal fürs Wellenreiten, Riversurfing oder Paddel-Boarding
  • MATERIAL - Besonders strapazierfähig and langlebig durch hochwertiges Fiberglass mit Honigwabenkern
  • NACHHALTIGKEIT - Alle unsere Produkte kommen in einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Verpackung
  • MUNICH - Junge Surf-Marke Eisbach Riders (ER) aus München welche sich auf Surfprodukte fürs Meer und Riversurfing spezialisiert hat

Letzte Aktualisierung am 6.12.2021 um 08:17 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • Bonzer: Beim Bonzer handelt es sich um eine 5-Finnen-Kombination aus Thruster und Single-Fin. Das Ergebnis: Weiche, gut kontrollierbare Turns und zügige Geradeausfahrten. Ein tolles Fahrgefühl, aber natürlich auch nicht die günstigste Variante …
Surfbrett Finnen

Aus welchem Material sind Surfbretter?

Ein Surfbrett kann aus den verschiedensten Materialien bestehen, die unterschiedliche Eigenschaften mitbringen.

Polyester:

Surfboards aus Polyester sind recht günstig und ermöglichen auch schnelle Manöver, die viel Wendigkeit voraussetzen. Zudem gleichen sie auch kleine Unebenheiten in den Wellen ziemlich gut aus und eigenen sich daher insbesondere für Anfänger*innen. Allerdings sind sie recht empfindlich. Schon ein unabsichtlich nicht ganz so geschickter Transport führt bei ihnen schnell zu Dellen (Dings). Und werden diese nicht zügig repariert, kann in den Polyurethan-Kern Wasser eindringen, der das Surfbrett zur Deko macht.

Epoxy (Epoxid-Harz):

Ein sehr strapazierfähiges Material, was tendenziell etwas teuer als Polyester ist, aber auch eine etwas rauere Handhabung verzeiht. Epoxy-Boards gleichen Wellen-Unebenheiten zwar nicht so gut aus wie ihre Verwandten aus Polyester, ermöglichen aber die schnellere Aufnahme von mehr Speed.

Holz (insbesondere Balsa-Holz):

Gerade in den letzten Jahren kristallisierten sich die positiven Eigenschaften dieses Materials immer weiter heraus und machten es gerade bei jüngeren und umweltbewussten Wellenreiter*innen zu einem beliebten Board-Werkstoff. Surfbretter aus Balsa-Holz erweisen sich als etwas steifer als Foamboards und eignen sich somit für höhere Geschwindigkeiten und das Surfen kleinerer Wellen. Außerdem ermöglichen sie bei viel Wind deutlich mehr Kontrolle und punkten mit ihren umweltfreundlichen Produktionsbedingungen. Weitere Pluspunkte: Sie sind sehr leicht, langlebig (bis zu 5x länger als ein Foamboard) und echte Unikate.

Surfboard Typen

Größentabelle für Surfbretter

Zum Berechnen der richtigen Größe und des dazu gehörigen Volumens spielen sowohl das Gewicht des Surfers als auch die Länge des Bretts (je nach Typ) eine wichtige Rolle. Zur Brettlänge gleich aber noch etwas mehr. Hier zunächst ein ungefährer Überblick, wie es sich mit den Proportionen verhalten könnte.

Körpergewicht
(in Kilogramm)
Volumen für Anfänger
(in Litern)
Volumen für Fortgeschrittene
(in Litern)
Volumen für Profis
(in Litern)
503920,519,5
60442322
70492624,5
80553028
90633332
100723836
Zusammengefasst gilt die Formel „Je größer das Volumen, desto leichter fällt einem das Paddeln und desto größer ist die Chance, die Welle zu erwischen“.

Darüber hinaus ist nicht nur die Frage, wieviel Liter das Surfboard umfasst, für die richtige Wahl von Bedeutung. Auch der Typ und die mit ihm verbundene Länge, die in Fuß und Inch angegeben wird, stellt sich als sehr wichtig heraus.

Dabei verhält es sich wie folgt:

  • 1 Fuß (ft.) > 30,48 cm
  • 1 Inch (in.) > 2,54 cm
  • und 1 Fuß = 12 Inch

Und damit wären wir auch schon bei einer kleinen Auswahl an Längen für die verschiedenen Surfbrett – Typen:

  • Fish: 5’0 bis 7’0
  • Shortboard: 5’10 bis 7’0
  • Funboard (kurze Ausgabe vom Mini Malibu): 6’8 bis 7’10
  • Mini Malibu: 7’2 bis 10
  • Malibu: 7’10 bis 8’11
  • Longboard: 8’0 bis 12’0

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Gute Marken & Hersteller von Surfbrettern

Da es sich beim Wellenreiten um eine immer beliebter werdende Sportart handelt, sind die Surfboard-Experten natürlich auch nicht weit. Und je nach gewünschtem Material (Polyester, Epoxy oder Holz) haben sich verschiedene Hersteller als Experten herauskristallisiert:


Surfbrett mit Motor

Was für ein Bild: Das Surfbrett schwebt über das Wasser – ohne Wellen! Ist so etwas überhaupt möglich? Ja, denn Markus Schilche, vor knapp 30 Jahren Vize-Meister im Snowboarding, tüftelt seit 2009 an einer Variante des motorisierten Surfbretts.

Mit Erfolg, denn inzwischen sind seine beiden Modelle mit Elektromotor und einem Preis von 8.000 bis 12.000 € auf dem Markt. 2014 kam es zur Firmengründung, ab 2015 startete der Verkauf und innerhalb von 3 Jahren waren es circa 25 Bretter, die mit fast 30 km/h den Sprung auf das Wasser des Starnberger Sees und anderer bairischer Gewässer schafften. Auch SUP-Boards rüstet er mit Hilfsmotoren aus, sie erreichen allerdings nur knapp 10 km/h.

Allerdings darf damit nicht auf den Flüssen gecruised werden: Die Erlaubnis des Landratsamts bezieht sich nur auf den Starnberger See, den Ammer, Pilchen- und Wörthersee. Und es wird ein Nummernschild benötigt, denn sonst holt die Wasserschutzpolizei ihre Kelle heraus und verteilt Bußgelder, die sich mit bis zu 500 € im Seewasser ordentlich gewaschen haben. Also immer an die Zulassung denken – und am besten bei einem offiziellen Testcenter eine Proberunde drehen. Dann kann auch nichts schiefgehen. Und wem die 50 bis knapp 100 € für eine Testphase von 15 bis 45 Minuten (inklusive) Einweisung zu teuer sind, der darf selbstverständlich gerne wieder auf den Wind und die eigene Muskelkraft zurückgreifen …


Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Zubehör für Surfbretter

  • Surfbrettständer* und Wandhalterungen*, dank deren Hilfe sich die Boards schnell, unkompliziert und vor allem schonend in Garage, Gartenhäuschen oder sogar der Wohnung hinstellen oder aufhängen lassen. Wie bei anderem Zubehör ist auch hier die Bandbreite sehr groß und schwenkbare Modelle sind ebenso anzutreffen wie beleuchtete – falls man sein Surfbrett im wahrsten Sinne des Wortes ins rechte Licht rücken möchte.

Da man jedoch meistens eben nicht nur vor ein dekorativ beleuchtetes Board schauen, sondern es auf dem Wasser nutzen will, stellt sich natürlich auch die Frage, wie man das Surfbrett transportieren kann.

  • Surfbrett-Taschen*, (auch als Boardbags bekannt), in denen das Board im Flugzeug, im Campingbus oder Auto – wenn es denn nicht auf dem Dach befördert wird – vergleichsweise gut vor Dellen oder sogar Brüchen geschützt wird. Denn letztlich hüten es nicht immer alle anderen Menschen so gut wie ihren eigenen Augapfel.
  • Dachträger*, die sich leicht auf dem Autodach befestigen lassen und mit Gurten und Surfbrettauflagen dafür sorgen, dass alle mitgenommenen Bretter die Surfdestination unbeschadet erreichen.
  • Transportwagen*, insbesondere Fahrradanhänger: Extra-breite Reifen, mit denen man jegliches und damit auch feuchteres Gelände unkompliziert bis zur Wasserkante überquert, sind bei speziellen Surfbrett-Varianten immer mit dabei. Zudem sind entsprechende Modelle ausreichend groß und verfügen über eine ordentliche Tragkraft, sodass oft nicht nur ein Solo-Brett die Reise ans Wasser antreten kann.

Zum Schluss seien noch kurz zwei weitere sehr hilfreiche Zubehör-Elemente genannt:

  • Fußschlaufen* (Leashes), die den Kontakt zum Brett bei Gleitfahrten sowie Sprüngen erhalten und individuell einstellbar sind und
  • Wachs*. Warum man sein Board wachsen sollte? Wegen des richtigen Grip, denn immerhin werden Surfbretter bei ihrem Einsatz nass. Und ohne Wachs wird es schwer, das Gleichgewicht zu halten und die Tricks zu absolvieren, die man sich für den gelungenen Surftag vorgenommen hat.